Pin it on Pinterest

Glasperlenspiel


Wie gespielt

Dahinter verbirgt sich das Duo Carolin Niemczyk (Gesang) und Daniel Grunenberg (Gesang und Keyboard). Beide musizieren bereits seit acht Jahren zusammen, das hat sie zusammengeschweißt und ihnen gelehrt, dass und wie sie sich auf das künstlerische Gegenüber einlassen können.

Die Wurzeln von Glasperlenspiel liegen in einem Bandprojekt ihrer Heimat Stockach. Die damals siebenköpfige Band „Keine Zeit“ gewann den Radio ENERGY Newcomer Contest 2009/2010 und kam so an den ersten großen Plattenvertrag.
Aus „Keine Zeit“ entwickelte sich das Duo „Glasperlenspiel“, der Namensträger ist die Novelle "Das Glasperlenspiel" von Hermann Hesse. „Wir fanden gewisse Aspekte in diesem Buch einfach sehr treffend für uns. Es geht ja im Grunde darum, sich treu zu bleiben, sich nicht verstellen zu müssen, sondern sein Ding durchzuziehen“, so Carolin.


Bewegend echt

2011 trat Glasperlenspiel beim Bundesvision Song Contest für Baden-Württemberg an und ihr Song „Echt“ erreicht den vierten Platz. In diesem Jahr erschien auch ihr erstes Album  "Beweg dich mit mir", welches, wie die ausgekoppelten Singles in 2011 und 2012, tolle Chartsplatzierungen feierte.
Die eigene Headlinertour quer durch Deutschland bescherte Glasperlenspiel nicht nur ausverkaufte Clubs und Spaß, sondern auch den Durst auf mehr!
Die Stilrichtung vermischt Popmusik mit elektronischen Einflüssen und Texten, die eine klare Message haben: Werte, Freude, Natürlichkeit und Authentizität.
Dass Glasperlenspiel damit richtig liegt, bewies bereits der Erfolg ihrer ersten Single „Echt“.
„Wir leben in einer Zeit, die jeden Tag schnelllebiger wird. Man muss heute sehr viel suchen und sehr genau hinschauen, um noch etwas Echtes, Wahres, Wahrhaftiges zu entdecken“, so Daniel.


Grenzenlos harmonisch

Besonders auffällig bei Glasperlenspiel ist, dass Carolin und Daniel nicht nur auf textlicher und musikalischer Ebene super harmonieren, sondern sich auch in ihren Performances eine spielerische Leichtigkeit zu Eigen machen, eine Seltenheit bei solch jungen Künstlern.
Das bewiesen sie auch wieder mit ihrem Album „Grenzenlos“, das im Frühjahr 2013 erschien,
und auf der anschließenden Tour.

2014 sang die Band für GZSZ dieTitelmelodie neu ein und ihr Lied "Lasst uns was bewegen" wurde zum Titelsong von der Dokusoap Zuhause im Glück.
2015 waren Glasperlenspiel als Vorband bei Helene Fischers Farbenspiel - Die Stadion-Tour dabei. Im März erschien ihr drittes Album "Tag X", das sich über Gold freuen durfte.
Im August belegten sie mit " Geiles Leben" Platz 6 beim Bundesvision Song Contest.
2016 waren sie auf "Tag X Tour", wovon im Oktober eine Live DVD erschien - inkl. drei neuer Songs. Einer davon heißt "Für immer" und wurde als Single veröffentlicht.