Pin it on Pinterest

Deutscher Rock & Pop Preis


Der Deutsche Rock & Pop Preis gilt als der renommierteste Preis zur Förderung des deutschen Rock- und Pop-Nachwuchses und verschaffte schon einigen Künstlern ein Sprungbrett zum Erfolg. So starteten zum Beispiel Pur, Juli, Yvonne Catterfeld oder Mundstuhl nach der Teilnahme an dem Contest ihre bundesweite Karriere.


Beste Band

Der Deutsche Rock & Pop Preis wird in über 116 verschiedenen musikstilistischen Bereichen verliehen. Damit soll erreicht werden, dass sich möglichst viele Musikgruppen, Einzelkünstlerinnen und -künstler in ihrem Genre wiederfinden.

Zu den acht Hauptkategorien zählen zum Beispiel die beste Band in Rock, Pop, Hard Rock und Country oder die/der beste(r) SängerIn – Eigenkompositionen und Coversongs.
Eine hochkarätig besetzte Jury, der unter anderem Produzenten und Chefs von Plattenfirmen angehören, bestimmt die Gewinner.
Weitere Preise werden zudem in 63 Nebenkategorien, 24 Sonderkategorien, 21 Sonderauszeichnungskategorien vergeben. Eine Bundesjury bewertet und bestimmt, wer Titel wie „Bester Schlagzeuger", „Bester Bassist", „Beste Komposition" gewinnt.


Popstiftung

Die jährlichen Veranstaltungen werden im Wesentlichen durch die Deutsche Popstiftung, den Deutschen Rock & Pop Musikerverband e.V., die einladende Stadt bzw. Messe-GmbH und die am Wettbewerb beteiligten Musikgruppen finanziert.


Chancen(gleichheit) für Musiker

Bereits seit 29 Jahren wird der Rock & Pop Preis organisiert, da Rock- und Popmusik im Alltag von Millionen Menschen eine wichtige Rolle spielt, weil so für die kulturelle Anerkennung dieser Musik gekämpft werden soll sowie für die Verbesserung der Arbeitsbedingungen in diesem Berufsfeld. Auch will man damit für die Chancengleichheit deutscher Rock- und Popmusiker, Komponisten und Texter in den Veröffentlichungen eintreten.