Pin it on Pinterest

News

zurück zur Übersicht
15. April 2010

König & Meyer mit dem Verlauf der Messe sehr zufrieden

Mit einem leichten Besucherrückgang und einer etwas reduzierten Ausstelleranzahl ging die diesjährige musikmesse / prolight+sound zu Ende. Auf dem wohl größten jährlichen Treffpunkt der Musik-, Sound- und Lichtbranche stellten insgesamt 2.340 Firmen aus 128 Länder Produkte und Dienstleistungen aus. Das waren ca. 50 Firmen weniger als im letzten Jahr. Mit einer Besucheranzahl von fast 110.000 Personen ist die Messe in Anbetracht wirtschaftlich schwieriger Zeiten durchaus als Erfolg zu bewerten.

Auch König & Meyer ist mit dem Verlauf der Messe sehr zufrieden. Die Firma präsentierte sich in diesem Jahr auf der musikmesse bzw. prolight+sound mit 5 Messeständen in 5 verschiedenen Hallen. "Dadurch versuchten wir eine bessere Imagewerbung für die Marke und das Produkt König & Meyer zu erreichen", so die Geschäftsführerin Gabriela König. Auch der neue Standort auf der prolight+sound in Halle 6.1 wurde positiv aufgenommen.

Alle wichtigen nationalen und internationalen Händlern, aber auch interessierte Endverbraucher besuchten die König & Meyer Messestände und informierten sich über altbewährte Klassiker, aber vor allem über die diesjährigen Neuentwicklungen, wie z.B. die neuen LED-Notenpultleuchten, die kompakte Stehhilfe, den praktischen Gitarrenhalter für Mikrofonstative oder die Tischstative im Bereich Multimedia und Pro Audio. r.

Eine weitere Premiere feierten Produktvideos auf dem Messestand.
6 Highlightprodukte spielen die Hauptrollen in den Wertheimer Produktionen. Fortsetzungen mit weiteren Produkten sind bereits in Planung. Die Videos sind sowohl auf der jeweiligen Produktseite (hier beispielhaft der Keyboardständer »Omega«) als auch auf dem König & Meyer YouTube Kanal mit diversen weiteren interessanten Filmen zu sehen.

Am Messefreitag präsentierte König & Meyer „The Jerks“ die für uns die Agora Stage rockten. Ein besonderes Highlight des Messesamstages am König & Meyer Stand war die Autogrammstunde der Band „DONOTS“, die einen Tag zuvor ihre neue Platte „The Long Way Home“ in die Läden brachten. Hunderte Fans und Messebesucher warteten geduldig auf ein Autogramm oder die Möglichkeit sich mit den Musikern zusammen fotografieren zu lassen. Vor der Autogrammstunde gaben Sie ein Interview auf unserem Messestand. Alex, Jan-Dirk und Guido von den DONOTS sprechen über ihr neues Album, ihre aktuelle Tour und wie es zu dem Namen DONOTS kam.

Obwohl sich die Erholung aus der Finanzkrise sicherlich noch etwas hinziehen wird, blickt die Branche vorsichtig optimistisch in die Zukunft. Durch einen relativ stabilen Arbeitsmarkt und eine niedrige Inflation ist nach wie vor die Konsumentenstimmung nicht negativ. Laut einer GFK Umfrage wird der Markt in Deutschland in 2010 stagnieren. Der Konsument wird weniger kaufen, da eine gewisse Angst vor Arbeitsverlust besteht. Aber wenn gekauft wird, dann wird eher zu einem Qualitätsprodukt gegriffen. Durch die Enttäuschung der Verbraucher über die Moral der Banken, suchen Kunden nach Traditionsmarken, zu denen sie Vertrauen haben und die nachhaltige Werte verkörpern.

So war die musikmesse / prolight+sound in Frankfurt durch eine generell positive Stimmung, viel Zuversicht und frischen Impulsen geprägt, die sich in den nächsten Monaten fortsetzen sollten. Am 6. - 9. April 2011 wird sich die Branche wieder in Frankfurt treffen.

zurück zur Übersicht
König & Meyer mit dem Verlauf der Messe sehr zufrieden