Suche

André Vard

Drummer – Multi Instrumentalist – Komponist – Musik Produzent – Sound Designer

Schon früh war André Vard klar, dass er einmal Musiker und vor allem Drummer werden würde. „Ich trommelte als Kind auf Kochtöpfen und kreiere heute immer noch Sounds damit.“
Später studierte er u.a. Rechtswissenschaften, Germanistik & Philosophie, belegte aber in den Semesterferien sämtliche zertifizierte Advanced Programs am The Collective School of Music in New York und ist damit Absolvent der Masterclass. Mit seiner ehemaligen Band KORONA rockte André Vard erst die großen Bühnen, darunter bei Rock am Ring oder Rock im Park und landete dann mit den Alben Blame und Breaking The Silence weltweit viele No. 1 Hits in den damals von MTV neu ins Leben gerufenen Webcharts.

 

André Vard ist ein Klangtüftler. Für sein Multimedia-Projekt „bionicsounds“ bastelt er aus unterschiedlichsten Geräuschen experimentelle Drum Sounds, die er dann über ein E-Drumset spielt. Dafür bearbeitet er die elektronischen Schlagzeugklänge auf spezielle Art und Weise, so dass sie in ihrem Dynamik- und Klangumfang wiedergegeben werden können, wie man auch von akustischen Trommeln kennt. Eines der verrücktesten Klang-Projekte, ist die Zusammenarbeit mit der A.C.I.M. Dancecrew, Streetdance-Vize-Weltmeister 2015, für die er anhand der durch die Tänzer beim Tanzen erzeugten Geräusche einzigartige Sounds entwickelte und daraus wiederum Beats und Musik entstehen zu lassen, auf die die Dancecrew dann wiederum tanzt.

André Vard sagt dazu in 120 bpm:

„Der Herzschlag ist der erste Klang und der erste Rhythmus, den wir in unserem Leben wahrnehmen. Er signalisiert unter anderem unseren emotionalen Zustand. Das macht Rhythmen zu den ältesten Kommunikationsformen der Welt. Klänge sind aufgrund ihrer Schwingungen für uns hörbar als auch über Vibrationen spürbar. Im Wechselspiel der Sinnesorgane sehen wir so Musik und hören Bilder. Und jeder Mensch hat dabei auch einen eigenen Sound seines Lebens. Die ganz persönliche Note. Da wir uns bei der Klangerzeugung grundsätzlich einer universellen Physik bedienen, spielt es keine Rolle, ob ein Sound akustischer oder elektronischer Natur ist oder ob wir eine Symbiose aus beidem schaffen. Wir können das ganze Klangspektrum kreativ nutzen und innovativ erweitern. Das ist es, was ich stets in meinem musikalischen Schaffen versuche.“

 

Bei Live-Auftritten spielt André Vard in der Regel ein kombiniertes Drumset aus akustischen und elektronischen Trommeln und Becken.
André Vard spielte und spielt mit vielen verschiedenen internationalen Künstlern, hier ein Auszug:

 

  • Bands: Funk-A-Tac, Papergod, Korona, Jasmin Joana Sonic Loops, Analog Guy In A Digital World
  • Support, Touring & Mehr: Ill Nino, Limp Bizkit, Slipknot, Mudvayne, Soulfly, (hed)p.e., Papa Roach, Static X, Him, Harmful, Linkin Park, Pink, Marilyn Manson, Blue Man Group
  • Projekte: Kate Lomaeva (Producing), Beeba Boys II Soundtrack (Remix), Superboys (Tour), Traxx Studio Productions, Radio Sound Revolution, Izy Bandha (Song Writing & Producing), Emma (Song Writing & Producing) et al.

 

Aktuell schreibt er neben den ganzen Projekten an seinem ersten Solo-Album.

 






Endorser
Must Read