Suche

Eisbrecher

Eisbrecher wurden vom Duo, Alexander „Alex“ Wesselsky (Gesang) und Jochen „Noel Pix“ Seibert (Gitarre, Keyboards, Programmings) 2003, nachdem sie sich von Megaherz getrennt hatten, gegründet. Ihre deutschsprachige Rockmusik vereint schwarze Töne, harte Riffs und jede Menge Melodien mit verführerischer Elektronik.

Volle Kraft voraus

Eisbrecher folgen keinem eindeutigen Stil und erfreuen damit die Anhänger unterschiedlicher Genres, von Gothic über Industrial bis hin zu Rock und Metal.

Nach fast 15 Jahren Banderfahrung können bisher sechs Studioalben vorgewiesen werden. Die letzten beiden Platten „Die Hölle muss warten“ (2012) und „Schock“ (2015) wurden 2016 mit Gold ausgezeichnet. Was die Band zum Anlass nahm, während der „Volle Kraft voraus Tour“, jedem Konzertbesucher als Dankeschön eine „Wir sind Gold“ Single zu schenken.

Sturmfahrt

Das Album „Sturmfahrt“ erschien am 18.08.17 und damit nehmen Eisbrecher erneute Fahrt auf, das nächste Gold war in Sicht. Die Chartspitze hatten sie sich tatsächlich nach wenigen Tagen gesichert. In den 14 neuen Songs stecken 1,5 Jahre Arbeit. Alex und Pix haben lyrisch und soundtechnisch höchste Ansprüche an ihre Musik, denn wie es Alex so schön beschreibt:
„Die Musik muss uns schon selbst überraschen, ich mag mich nicht anlügen. Schließlich kann ich auch von den Fans nicht erwarten, dass sie ausrasten, wenn ich das nicht selbst tue…. Wir haben manche Klippe charmant umschifft, und eines möchte ich noch sagen: Die deutsche Sprache ist ein verdammter Motherfucker.“

15 Jahre Eisbrecher

Innerhalb ihrer Tour 2018 feierten Eisbrecher auch ihr 15-jähriges Bandbestehen mit einem Jubiläumskonzert am 08.09.18.
Das Album „Ewiges Eis“ erschien am 05.10.2018 als Doppel CD, limitierte Fanbox sowie als Doppel Vinyl.

Schicksalsmelodien & Liebe macht Monster

Im Oktober 2020 erschien das (Corona-) Cover-Album „Schicksalsmelodien“ und platzierte sich postwendend auf Rang 4 der Albumcharts. Und während der letzte Ton dieser in vielerlei Hinsicht bemerkenswerten Scheibe noch nicht einmal ganz verhallt war, folgte bereits am 12. März 2021 das neue reguläre, insgesamt achte Studioalbum „Liebe Macht Monster“. Mit mehr als ein Dutzend neuer Eisbrecher-Hymnen bietet die die aktuellste Scheibe viele faszinierende, facettenreiche und überaus kraftvoll produzierte Songs, die Sänger Alex Wesselsky zutreffend als „ewige eisbrecherische Blutgrätsche zwischen Rock/Metal und Elektro-Industrial-Pop“ beschreibt, und die einmal mehr den glänzenden Ruf der Band als innovative und zukunftsweisende Formation bestätigen. Dafür gibt es Platz 1 in den Charts! Die erste Singleauskopplung von „Liebe Macht Monster“ heißt provokant „FAKK“, erschien bereits im Januar 2021.






Endorser
Must Read