Suche

Broilers

Es war einmal…

1992 wird ein Vorläufer der Band Broilers, von den gerade zwölfjährigen Freunden Sammy Amara und Andi aus Düsseldorf, gegründet. Musikalisch und optisch orientierten sie sich an ihren Vorbildern wie den Sex Pistols, The Clash und den Toten Hosen.
Zwei Jahre später entstehen aus dieser „Urbesetzung“ die BROILERS, die neben den Punkrock-Roots auch Einflüsse der traditionellen, selbstredend antirassistischen, Skinhead- sowie Rudeboy-Szene in ihren Sound integrierten.
1997 erschien das Debütalbum, es folgten drei weitere Longplayer, zwei EPs und die Entwicklung über die Oi!-Szene hinaus.

21rd century

Der Sommer 2010 war besonders gelungen, denn die Broilers etablierten sich in der Festival Szene und gingen ab Oktober in Deutschland auf die „Meine Sache“ -Tour.
Im Juni 2011 gingen sie mit dem neuen Album „Santa Muerte“ an den Start. Anderthalb Jahrzehnte nach der Bandgründung hat sich das Quintett auf eine raue, melodische Mischung aus Punkrock, Rockabilly, Soul und Ska eingependelt, das Line Up seit vielen Jahren unverändert. Für manche vielleicht ein kleines Phänomen, für die Band selbst jedoch eine logische Konsequenz aus kontinuierlicher Arbeit und Weiterentwicklung. Die Kraft der Broilers kommt von ihren energetischen Songs und Texten, in die man eintauchen kann und die eine große Bandbreite von Stimmungen erzeugen können.
„Auf Santa Muerte erzählen wir von unserem Leben, den Höhe- und Tiefpunkten, von dem, was uns nervt und von dem, was uns glücklich macht. Wir versuchen, den Fans eine gute Zeit und vielleicht auch bisschen Kraft zu geben. Wenn wir on top noch ein paar Denkanstöße liefern können, dann haben die Songs einen guten Job getan.“ Mit ihrem Album waren sie ausgiebig auf Tour und so erschien 2012 auch das Livealbum „Santa Muerte Live Tapes“.

20 Jahre Broilers

2013 rockte die Band auf vielen Festivals und kündigte für 2014 an: „Das nächste Jahr wird dick für uns alle. 20 Jahre Broilers, eine neue Platte, eine neue Tour…“
Und so kam es: „Noir“ stieg auf Platz 1 der Charts ein, die Shows waren erfolgreich wie auch die beiden ausverkauften Jubiläumskonzerte im Dezember.

 

2016 war das Jahr der Vorbereitung und Planung, denn im März 2017 erschien das neue Album (sic!)! Die neue Platte feierte große Erfolge, ebenso wie die zugehörige Tour. Das Ergebnis: ECHO 2017 in der Kategorie Rock National. (sic!) wurde im August mit Gold ausgezeichnet!
Seitdem rocken die Jungs fleißig weiter diverse Tour- und Festivalbühnen. Wer war dabei?

 

Puro Amor

„Puro Amor“ das Album über die Liebe und das Loslassen. Darüber, weiterzumachen, auch wenn es schwerfällt. Vier Jahre mussten die Fans auf das neue Album warten und im April 2021 war es endlich soweit:
46 Minuten und 14 Songs über die echte, wahre, große und pure Liebe, mit all ihren Höhen und Tiefen. Vom ersten zarten Kuss, vom Knutschfleck zur Bisswunde, über das warme Gefühl eines Zuhauses, vom schlimmsten Streit bis zum schmerzhaften Verlust.
Partnerschaft, Familie, eine tiefe Freundschaft, die all das Vorausgegangene in sich vereint – wie die Freundschaft, die die Band vor 27 Jahren zusammengebracht hat und heute noch zusammenhält.
Mittlerweile erscheint die Musik der Broilers auf ihrem eigenen Label »Skull & Palms Recordings«, die letzten drei Alben erreichten Goldstatus, den beiden zuletzt veröffentlichten Longplayern gelang jeweils der Sprung auf Platz Eins der deutschen Charts – und auch Puro Amor stieg direkt auf Platz 1 und hielt sich insgesamt 11 Wochen in den Charts. Herzlichen Glückwunsch!

 

BROILERS

… das sind:
Sammy Amara (Gesang, Gitarre) +++ Ron Hübner (Gitarre) +++ Ines Maybaum (Bass) +++ Andi Brügge (Schlagzeug) +++ Chris Kubczak (Keys)
und sie sind seit 2011 Endorsement-Partner von König & Meyer.






Endorser
Must Read